Logo - Bema Stoffe
Alles über Stoff: Weben

Alles über Stoff: Weben

Weben oder Bindung ist der Prozess des Verflechtens zweier sich rechtwinklig kreuzender Fadensysteme – des senkrecht abläufenden Schussfadens und waagerecht abläufenden Kettfadens. Die drei Grundtypen der Bindung sind Leinwandbindung, Köperbindung und Atlasbindung. Es gibt noch viele weitere Techniken, die in eher komplexen und dekorativen Materialien resultieren.

 

 

 

Leinwandbindung ist wahrscheinlich die älteste Webart, bei der sich der Schuss und die Kette wechselweise kreuzen. Sie ist beidseitig, also das Gewebe sieht auf der rechten und linken Stoffseite gleich aus. Ihre Textur kann glatt oder grob sein, was vom Faden selbst abhängt. Leinwandbindige Gewebe haben verschiedene Namen – je nach Zusammensetzung des verwendeten Fadens und nach Gewicht. Das bekannteste Produkt aus dieser Gruppe ist Popeline (aus feinem Baumwollgarn), Sie haben aber sicherlich auch von Batist (durchsichtiges Gewebe aus sehr feinem Baumwollgarn), Taft (aus Seide), Leinwand (aus Baumwolle und Leinen) und Canvas (grobes dünnes Baumwoll- bzw. Leinengewebe) gehört.

 

 

 

 

Köperbindung wird so gewebt, dass ein Kettfaden über zumindest zwei Schussfäden abläuft (oder umgekehrt – ein Schussfaden über mindestens zwei Kettfäden), weswegen auf der rechten Stoffseite Diagonallinien sichtbar sind. Die Ausgeprägtheit der Linien hängt vom Gewicht des Materials ab und die Linien laufen nach rechts oder nach links ab. Die linke und rechte Stoffseite sind voneinander unterschiedlich. Solche Gewebe sind normalerweise dicht, fest und strapazierfähig, wobei sie im Vergleich zur Leinwandbindung weicher sind, einen schöneren Fall haben und weniger Falten werfen. Das bekannteste Gewebe dieser Art ist Jeans, es gibt aber noch Fischgrat, Schottenkaro und Pepita.

 

 

 

 

Atlasbindung ist für ihren zarten Glanz auf der rechten Stoffseite bekannt, während die linke Seite matt ist. Bei typischer Atlasbindung laufen vier oder mehr Kettfäden über einen Schussfaden ab oder umgekehrt. Der Begriff Atlasbindung bezieht sich auf verschiedene Stoffarten mit irgendwelcher Faserzusammensetzung. Atlasbindige Gewebe werden je nach Faserzusammensetzung unterschiedlich genannt: Satin aus Seide- und Zellulosefasern und Baumwollsatin aus Baumwollfasern.

 

 

 

 

Zahlungsarten
MasterCardVisa
PayPalBančno nakazilo
Anmeldung an E-News
Der Vorname, der Nachname und die E-Mail-Adresse werden für die Zusendung der Benachrichtigungen und Aktionen verwendet.

Anmelden
Ich stimme den allgemeinen Bedingungen und dem Datenschutz von Bema Stoffe, die auf http://bemastoffe.at veröffentlicht wurden, zu.

 
Copyright © 2014 BEMA ITS d.o.o.
Designed: Peter Jenko | Kodiert von: HardCode